Get Adobe Flash player

Newsletter







Erste Hilfe Kurs in Zusammenarbeit

mit dem Roten Kreuz

01 3

Ein 16 stündiger Erste Hilfe Kurs wurde mit dem Rotem Kreuz im Schulungssaal FF Haus Neu abgehalten.

Im Zeitraum 20. Februar bis 19. März 2015 organisierte die FF Gr. Siegharts-Stadt in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz einen 16 Stunden Erste Hilfe-Kurs und einen 8 Stunden Erste Hilfe-Auffrischungskurs. Der Kurs beinhaltete die Teile Unfallverhütung, Verhalten bei Unfällen, das richtige Absetzen eines Notrufes, Verhalten bei verschiedenen Notfällen sowie die Ausbildung am Defibrillator. Insgesamt absolvierten 56 Personen die Kurse. Somit war auch größerer organisatorischer Aufwand notwendig. Der Kurs wurde in den praktischen Teilen in Gruppen aufgeteilt und jeder Teilnehmer konnte sich selbst aktiv einbringen. Der Kurs wurde von Feuerwehrarzt Dr. Helmut Köck und Lehrbeauftragen Bernd Wesely gestaltet. Als Instruktoren waren Gabi Gratzl, Florian Hrauda, Roland Stumberger, Bernd jun. Wesely und Dietmar Zwerina im Einsatz.

Zum Kursabschluss waren für die RK-Ortsstelle Gr. Siegharts Bgm. Gerald Matzinger, für das Abschnittsfeuerwehrkommando Raabs/Thaya ABI Michael Litschauer und für die FF Gr. Siegharts-Stadt HBI Christian Reegen anwesend. Es wurde für die Durchführung des Kurses gedankt und den Absolventen gratuliert. Für das Rote Kreuz nutzte RR Bernd Wesely die Gelegenheit um der FF Gr. Siegharts-Stadt für die vielfache positive Zusammenarbeit sowie SB Gabi Gratzl für die besonderen Bemühugen am Sektor des Sanitätswesens Dank und Anerkennung auszusprechen. Beide wurden mit dem „Großen Rot Kreuz-Kristall“ geehrt.
Seitens der Feuerwehr Gr. Siegharts Stadt nahmen die Feuerwehrjugend und einige Mitglieder der Aktivmannschaft daran teil.
Bgmst. Matzinger und ABI Litschauer bedankten sich für die Durchführung des Kurses. HBI Reegen schloß sich diesen Worten an. Er bedankte sich im Namen der Feuerwehr Gr. Siegharts Stadt für die überreichte Auszeichnung. SB Gratzl Gabi bedankte sich ebenfalls dafür.

01 101 201 3

Notrufnummern

Feuerwehr
122

Polizei
133

Rettung
144

Euronotruf
112