Get Adobe Flash player

Newsletter







Siegreicher Bewerb in Altenburg

Übergabe taktische Zeichen

1dscn1644

Am 31.05.2014 wurden an die Feuerwehrjugend der Feuerwehr Groß- Siegharts-Stadt neue taktische Zeichen übergeben, sowie  am FJ Bezirksbewerb in Altenburg teilgenommen.

Volksbank Waidhofen/Thaya sponserte neue Taktische Zeichen für die Feuerwehrjugend Gr. Siegharts Stadt. Diese wurden am Samstag den 31. Mai 2014 vor dem FF Haus überreicht. Danach fuhren die Feuerwehrjugendmitglieder und deren Betreuer zum  Feuerwehrjugendbezirksleistungsbewerb Horn nach Altenburg  .

Die Jugendbetreuer LM Prand Michael und  LM Brunner Peter sowie die Burschen und Mädchen der Feuerwehrjugend Gr. Siegharts Stadt bedankten sich beim Vertreter der Bank Arthaber Thomas für die Taktischen Zeichen.

Siegreich in Altenburg! 

Erfolgreicher Bezirksjugendfeuerwehrleistungsbewerb in Altenburg!

 

Nach einigen Wochen des Übens, entschlossen sich die Betreuer und die Jugendlichen der Feuerwehrjugendgruppe  am Bezirksfeuerwehrjugendleistungsbewerb des Bezirkes Horn, in Altenburg teilzunehmen. Es sollte eine Generalprobe und Leistungsfeststellung für den eigenen Bezirksfeuerwehrjugendleistungsbewerb am 21. Juni in Vitis sein.

Im Bewerb um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze wuchsen die Jugendlichen über sich hinaus und legten die Tagesbestzeit des gesamten Bewerbes vor. Auch beim darauffolgenden Staffellauf wurde eine sehr gute Zeit erzielt und somit belohnte man sich mit dem ersten Platz in der Wertung Bronze Gäste.

Beim erstmaligen Antreten dieser jungen Gruppe an einem Leistungsbewerb in Silber traten zwar ein paar kleine Fehler auf, trotzdem konnte auch in der Wertung Silber Gäste der erste Platz errungen werden.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurden die Leistungen des Nachmittages mit zwei Pokalen gewürdigt.

Sichtlich stolz traten die Jugendlichen danach mit ihren Betreuern die Heimreise an und wurden im Feuerwehrhaus von einigen Eltern und Kameraden der aktiv Mannschaft begrüsst.

123456dscn1642

Notrufnummern

Feuerwehr
122

Polizei
133

Rettung
144

Euronotruf
112