Get Adobe Flash player

Newsletter







Übungsnachmittag der Feuerwehren

Dietmanns und Groß-Siegharts-Stadt

dsc 0451dsc 0513

Am 04. November 2017 wurde dieser gemeinsame Übungsnachmittag abgehalten

Da die Feuerwehren Dietmanns und Gr. Siegharts Stadt laut Alarmplan immer wieder zusammenarbeiten, wurde die Idee geboren, einen gemeinsamen Übungsnachmittag durchzuführen. Ziel war es, nicht bekannte Einsatzszenarien abzuarbeiten. So wurden abwechselnd die Feuerwehr Dietmanns zur Übung nach Gr. Siegharts gerufen und forderte die Feuerwehr Gr.Siegharts nach, oder Feuerwehr Gr. Siegharts zur Übung nach Dietmanns gerufen und forderte Feuerwehr Dietmanns nach. Ziel war, daß nicht die Kommandanten oder Stellvertreter der jeweiligen Feuerwehren den Übungsleiter stellen, sondern Mitglieder aus der Einsatzleiterliste.

Die 1. Übung war ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf einer Nebenstrasse. Die FF Dietmanns wurde mit Meldebild T2 gerufen. 2 PKW waren zusammengestossen, eine Person (Übungspuppe) eingeklemmt. Der Einsatzleiter forderte die FF Gr. Siegharts nach. Gemeinsam wurde die Person aus dem Fahrzeug befreit. Da im Auto ein Kindersitz war, wurde das Umfeld nach einem Kind(Puppe) abgesucht. Nach erfolgreicher Rettung wurde 1 Unfallfahrzeug mit Kran auf Last Gr.Siegharts und das andere Fahrzeug auf die Abschleppachse FF Dietmanns verladen und abtransportiert.

Die 2. Übung war ein Fahrzeugbrand auf einem Acker. Die FF Gr. Siegharts wurde mit Meldebild B2 gerufen. Ein PKW begann zu brennen. Der Fahrer (Übungspuppe) konnte sich noch aus dem Fahrzeug schleppen und lag bewuslost nahe des PKW. Beim Eintreffen der FF Gr. Siegharts Stadt stand das Fahrzeug in Vollbrand. Der Übungsleiter forderte die FF Dietmanns nach und ließ zuerst die Person aus dem Gefahrenbereich bringen. Dann wurde der Brand unter schweren Atemschutz mit einem C Rohr gelöscht. Die eintreffende FF Dietmanns übernahm ebenfalls unter schweren Atemschutz die Nachlöscharbeiten.

Die 3. Übung war ein vermutlicher Kellerbrand in einem leerstehenden Haus. Der Besitzer bemerkte den austretenden Rauch. Die FF Dietmanns wurde mit Meldebild B2 gerufen. Beim Eintreffen der FF Dietmanns stellte der Übungsleiter fest, daß weitere Atemschutzträger benötigt werden und forderte die FF Gr. Siegharts Stadt nach. Mit jeweils einem Atemschutztrupp der beiden Feuerwehren wurde der Brand (simuliert mit roten Blinkleuchten) gefunden und abgelöscht. Bei dieser Übung wurde nur trocken gearbeitet.

Die 4. Übung war eine bewustlose Person in einem Schacht eines Auffangbeckens. Die 2. anwesende Person verständigte die Feuerwehr. Die FF Gr. Siegharts Stadt wurde mit Meldebild T2 gerufen. Der Übungsleiter stellte fest, daß die Rettung der Person (Übungspuppe) nur unter schweren Atemschutz möglich ist, weil nicht bekannt war ob gefährliche Gase vorhanden waren. Es wurde die FF Dietmanns angefordert. Die Übungsstelle wurde ausgeleuchtet. Ein Atemschutztrupp stieg in den Schacht, ein Reservetrupp wurde gestellt. Mit der Korbtrage konnte die bewustlose Person mit der Seilwinde des Krans von SRF gerettet werden.

Bei der Übungsbesprechung im FF Dietmanns wurde durch ABI Litschauer Michael, HBI Reegen Christian und OBI Kugler Josef jun. festgestellt, daß es ein sehr lehrreicher Nachmittag war. Alle Teilnehmer waren von diesem Nachmittag begeistert. Insgesamt nahmen 35 Mitglieder der beiden Feuerwehren an dieser Ausbildung teil.

dsc_0445dsc_0446dsc_0448dsc_0451dsc_0455dsc_0456dsc_0458dsc_0463dsc_0465dsc_0467dsc_0469dsc_0473dsc_0482dsc_0487dsc_0494dsc_0499dsc_0507dsc_0508dsc_0509dsc_0511dsc_0512dsc_0513dsc_0514dsc_0515dsc_0530dsc_0533dsc_0534dsc_0538dsc_0543dsc_0547dsc_0550dsc_0551dsc_0556dsc_0561dsc_0562dsc_0564dsc_0569dsc_0575dsc_0577dsc_0578dsc_0583dsc_0586dsc_0587dsc_0606dsc_0608dsc_0611dsc_0614dsc_0617dsc_0619dsc_0624dsc_0630dsc_0632dsc_0633dsc_0637dsc_0640dsc_0641dsc_0644dsc_0646dsc_0655dsc_0660

Notrufnummern

Feuerwehr
122

Polizei
133

Rettung
144

Euronotruf
112